Wirtschaftliche Bedeutung (Stand 2014)

Die weltweite Verwendung von Aluminium beträgt rund 56 Millionen Tonnen pro Jahr, in Europa liegt sie bei 11 Millionen Tonnen, in Deutschland bei 2,9 Millionen. Mehr als 30 % des eingesetzten Aluminium stammen aus recycelten Produkten.
Auf dem Sektor der gewalzten Aluminium-Halbzeuge stellt Alunorf mit über 1,5 Millionen Tonnen ca. 3/4 der deutschen Gesamtmenge. Wichtige Verwendungssektoren sind Verkehr, Bauwesen, Maschinenbau und Verpackung.

In den vier deutschen Primäraluminiumhütten werden 531.000 Tonnen Aluminium erzeugt, die Sekundärhütten produzieren 600.000 Tonnen Recycling-Aluminium. Die Produktion von Halbzeug (Walz- und Strangpressprodukte sowie Drähte und Schmiedeteile) beträgt mehr als 2,5 Millionen Tonnen, der Formguss liegt bei rund 990.000 Tonnen. Die Aluminiumweiterverarbeitung erstreckt sich auf die Herstellung von Folien und dünnen Bändern (271.000 Tonnen), die Fertigung von Tuben, Dosen und Fließpressteilen (43.000 Tonnen) sowie auf die Herstellung von Aluminiumpulver (35.000 Tonnen). 

Der gesamte Branchenumsatz von 15,2 Milliarden Euro wird von rund 74.000 Mitarbeitern in 600 Betrieben erwirtschaftet.


Portrait Alunorf

Alunorf stellt sich vor

Unser Werk im Film - was wir machen, was wir können. /