Vorkommen

Mit ca. 8% ist Aluminium das dritthäufigste Element und das häufigste Metall der Erdkruste; Eisen folgt mit einem Anteil von ca. 6%. Es kommt nie in reiner Form vor, sondern ist wegen seiner hohen Reaktionsfähigkeit stets an Sauerstoff gebunden.

Das bekannteste Aluminium-Mineral ist Bauxit, das im Tagebau gewonnen werden kann. Der Name leitet sich von dem französischen Ort Les Baux ab, wo es erstmals abgebaut wurde. Bei Bauxit handelt es sich um ein Sedimentgestein, welches sich im Wesentlichen aus Aluminiumoxid (40-60%), Eisenoxid (5-30%) und Siliciumoxid (1-15%) zusammensetzt. Die meist rötliche Färbung von Bauxit ist bedingt durch den Eisenoxidanteil. Die reichsten Lagerstätten von Bauxit findet man in Brasilien, China, Australien, Neu-Guinea, in Westafrika und Indien. Das geschätzte Bauxit-Vorkommen reicht aus heutiger Sicht für weitere 400 Jahre.


Portrait Alunorf

Alunorf stellt sich vor

Unser Werk im Film - was wir machen, was wir können. /