Recycling

Der wirtschaftliche Wert des Werkstoffes Aluminium hat es seit jeher lohnend gemacht, Aluminium im Kreislauf von Metallverarbeitung, -nutzung und -rückgewinnung zu führen. Dieser Kreislauf ist bereits heute nahezu geschlossen.

Auch wenn die Herstellung von Primäraluminium energieintensiv ist (ca. 13 kWh Strom pro Kilogramm): Beim Recyclingprozess sind nur noch fünf Prozent der ursprünglich eingesetzten Energie aufzuwenden, ohne daß dabei Qualitätsverluste entstehen.

Aus einer Aluminium-Getränkedose entsteht so wieder eine Dose, eine Dose, eine Dose .... , oder ein Auto. Auch das trägt zu einer positiven Energiebilanz für den Werkstoff Aluminium bei. Aluminium mit seinen spezifischen Eigenschaften ist somit ein nachhaltiger Werkstoff par excellence, unverzichtbar für die Zukunft.


Portrait Alunorf

Alunorf stellt sich vor

Unser Werk im Film - was wir machen, was wir können. /
Aktuelles


Auszubildende als IHK-Ausbildungsbotschafter im Einsatz

Ann-Kathrin Maaßen macht bei Alunorf eine Ausbildung zur Industriemechanikerin - und engangiert sich als Ausbildungsbotschafterin in Schulen. Lesen Sie in der Neuss-Grevenbroicher Zeitung, was sie antreibt. / weiterlesen